Düsseldorf Stadtführung
Düsseldorf Rundgänge
Kontakt & Impressum

Auswahl Ihrer möglichen Führungen:

Rundgang 1: Altstadtrundgang


Oper, Kunstsammlung NRW, Neanderkirche, Heine Haus, Schneider Wibbel (Glücks-bringer), Rathaus, Jan Wellem Denkmal, Schlossturm, Stadtgründung, Schutzpatron in St. Lambertus

Bei dieser Führung werden wir u.a. zum Ursprung der Stadtgründung gehen. Sie werden erfahren, wonach Düsseldorf benannt worden ist, wer der Schutzpatron ist und einiges über das goldene Zeitalter unserer Stadt im 16./17. Jhrd. unter dem Kurfürsten Jan Wellem.

Rundgang 2: Geschichte der Königsallee - Vom Bollwerk zum Boulevard


Wo einst der Sitz der ersten Eisenindustrie war, reihen sich heute Luxusboutiquen, Hotels und Gastronomie auf höchstem Niveau. Die Kö gehört zurecht zu den prächtigsten und elegantesten Einkaufsmeilen Europas.

Tauchen Sie mit mir ein in die Geschichte der Straße, die wie keine andere Düsseldorf so sehr verkörpert. Erleben Sie den aktuellen Wandel durch den Kö-Bogen. Ein neues Stück Kö und doch so alt.                                             

Rundgang 3: Vom Dorf zur internationalen Metropole

Wie  hat sich Düsseldorf mit nur 300 Einwohnern im Jahre der Stadtgründung 1288 zur heutigen internationalen Metropole entwickeln können ? Auf den Spuren des noch heute sichtbaren  Dorfes wandeln wir  zu eher unbekannten Plätzen. Dabei werden die Gründe für Düsseldorfs wirtschaftlichen Erfolg erklärt, der sich von dem wandelnden Dorf zur Metropole in der Architektur der verschiedenen Epochen wiederspiegelt.

Rundgang 4: Medienhafen


Wo einst leere und triste Lagerhallen ein ödes Dasein fristeten, ist heute preisgekrönte Hafenarchitektur zu bewundern. Besonders das Ensemble des Stararchitekten Frank o`Gehry haben den Medienhafen weltberühmt gemacht.

Rundgang 5: berühmte Frauen Düsseldorfs 


Hier erfahren Sie über Anna Maria Louisa di Medici und Jakobe von Baden dessen Hochzeit wohl die spektakulärste zur Zeit der Renaissance am Rhein war. Warum eine misslungene Ehe zum Vorläufer des 30jährigen Krieges wurde. Wie Johanna Ey, von der Autodidaktin zur Spezialistin der Kunst wurde. Und natürlich über die talentierte Clara Schumann.

Rundgang 6: Kirchenführung


Düsseldorf ist bekannt für ihre spannende Kirchengeschichte. Während des Rundgangs werden wir einige Kirchen von Innen besichtigen und dabei die Besonderheiten der Gotteshäuser kennenlernen. Vor allem sind die sogenannten "versteckten Kirchen" von besonderer historischer Bedeutung.

Rundgang 7: Die besondere Tour 

Köln / Düsseldorfer "Gemein"-samkeiten. Lassen Sie sich entführen in eine Welt voller Zweisamkeiten zwischen der schönsten Stadt am Rhein und  -  Köln. Die zwei Städte am Rhein, die nicht gut miteinander können, aber auch nicht ohne. Hier erfahren Sie u.a. warum Düsseldorf Landeshauptstadt geworden ist und vieles mehr.

Bei dieser Führung sind nicht nur Düsseldorfer oder Kölner herzlich willkommen !!!

Rundfahrt 8: Fahrradtour 

Grand Depart 2017 in Düsseldorf

Bei dieser Führung fahren Sie auf den Spuren der "Tour de France". Wir starten am Burgplatz in der historischen Altstadt. Anschließend geht es durch den Hofgarten über die Brücke in den schicken Ortsteil Oberkassel. Von dort haben Sie einen schönen Blick auf die Altstadt. Weiter geht es in den Medienhafen, der mit seiner spektakulären Architektur weltberühmt geworden ist. Über die Kö geht es zurück in die pulsierende Altstadt.

Diese Tour ist auch als individuelle Fahrradtour buchbar.

Rundgang 9: Anekdötchen, Sagen und Gespenster

Was hat es mit der verdrehten Turmhaube von St. Lambertus auf sich ? Warum spukt es im Schlossturm ? Wir werden uns Glück abholen bei unserer welt-berühmten Romanfigur "Schneider Wibbel". Warum das Reiterdenkmal Jan Wellems nur Dank des Gießerjungen fertiggestellt werden konnte. Wo war Heines Lieblingsspielplatz ? Hier werden Sie es erfahren.

Rundgang 10: Düsseldorfer Persönlichkeiten

Was haben Günter Grass und Wilhelm Busch gemeinsam in Düsseldorf ? Warum kam die letzte Medici hier an den Rhein ? Wir besuchen Heines Geburtshaus, sowie das Haus Robert Schumanns, der mehr als 1/3 seines Gesamtkunstwerkes in Düsseldorf komponiert hatte. Wie machte unser Kurfürst Jan Wellem Düsseldorf zum Zentrum Europas ? Wir gehen zum Gewürzhaus und Sie erfahren die Geschichte unseres Senferfinders ABB, Albrecht Bernhard Bergrath.

Rundgang 11: Familien- und Kindertour 

Bei dieser Tour gehe ich speziell auf Kinder und Jugendliche ein. Dabei vergleiche ich dann gern das Leben der Kinder von damals mit heute. Dies macht Geschichte anschaulich, verständlich und spannend.


Rundgang 12: Kaiserswerth    - Die Perle am Rhein -  


Erwachsenen-, Kinder- und Schulklassenführung in Kaiserswerth

Dieses kleine Städtchen am Rhein, im Norden von Düsseldorf, hat sich den barocken Charme erhalten können. Besucher aus aller Welt lassen sich gern von den Schätzen großer Kaiserswerther Vergangenheit verzaubern.

In dieser Führung erkunden wir die heutige Burgruine, die Kaiser Babarossa im 12. Jhrd. als Zollfestung nutzte. Sie werden u.a. erfahren, warum berühmte Persönlichkeiten, wie Friedrich von Spee und Florence Nightingale hier wirkten. Und warum das heutige Krankenpflegesystem hier entstanden ist. Auf besonderem Wunsch kann die "Wiege der Diakonie" besucht werden.

Sie möchten mehr über die Anfänge der Diakonie in Kaiserswerth erfahren? Und über die Entstehung der Krankenpflege? Oder planen Sie einen Besuch des ersten deutschen Pflegemuseums?  In Kooperation mit der Fliedner-Kulturstiftung vermittele ich Sie gerne weiter.


Rundgang 13: Krippenführung in der Düsseldorfer Altstadt

So wie der Düsseldorfer seine eigenen Lieder, sein eigenes Bier und seine eigene Lebensart hat, so ist auch der Besuch von Kirchen und Krippen in der Vorweihnachtszeit ein besonderes Erlebnis. Auf diesem Rundgang besuchen wir die schönsten Krippen in der Düsseldorfer Altstadt. Es vermischen sich Religion mit Kunst und Düsseldorfer Tradition. Erleben Sie zwischen dem 1. Adventssonntag und Mariä Lichtmess (02.02.) die unglaubliche Vielfalt und Buntheit verschiedener Krippen in Düsseldorf. So erfahren sie z.B , daß die fast lebensgroßen Figuren in der Pfarre St. Lambertus der Bildhauer Wilhelm Hable in den 1960er Jahren aus alten Dachbalken geschnitzt hat. Vergessen Sie also eine Weile die Hektik in der Vorweihnachtszeit und tauchen Sie mit mir in die Magie der Weihnacht ein.